Sören Bartol - Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf - SPD

MELDUNGEN

Meldungen

14.08.2017

35 Jahre Deutsch-Amerikanischer Jugendaustausch Parlamentarisches Patenschafts-Programm

mehr

26.07.2017

Bundesprogramm Ländliche Entwicklung fördert bsj-Projekt "Neustadtpaten"

Erneut gute Nachrichten aus Berlin. Im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) wird nun nach dem Cölber Arbeitskreis Flüchtlinge (CAF) e.V. mit 10 000 Euro auch der Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendarbeit e.V. (bsJ) mit 9000 Euro gefördert. mehr

28.06.2017

Bund fördert CAF mit 10 000 Euro

mehr

18.05.2017

Bundesweiter EU-Projekttag am 22. Mai 2017

Sören Bartol, MdB, diskutiert mit Schülerinnen und Schülern der Alfred-Wegener-Schule in Kirchhain mehr

28.04.2017

Fast zwei Millionen Euro neue Fördergelder für Projekte in Marburg

Im Rahmen eines Förderprogramms des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales können sich zwei weitere Projekte in Marburg-Biedenkopf über Fördermittel in Millionenhöhe freuen: mehr

GirlsDay_Cosima_Bartol (450x338)
27.04.2017

Girls‘ Day 2017: Mehr Mädchen in die Politik - Schülerin aus Marburg zu Gast im Parlament in Berlin

Wie sieht der Arbeitstag einer Politikerin aus? Und hat Politik etwas mit mir zu tun? Diese Fragen kann Cosima Chatterjee, Schülerin an der Martin-Luther-Schule Marburg, am 27. April 2017, dem bundesweiten Girls Day, in Berlin selbst stellen. Sören Bartol lädt dazu ein, einen Tag lang einen Einblick in den Politikalltag zu bekommen. mehr

23.03.2017

SPD setzt mieterfreundlichere Konditionen für Einbruchschutz durch

In den zurückliegenden Haushaltsberatungen ist es der SPD-Bundestagsfraktion gelungen, das KfW-Programm "Kriminalprävention durch Einbruchssicherung" um zehn Millionen Euro aufzustocken. "Das ist ein großartiges Ergebnis unserer Arbeit. Noch mehr Bürgerinnen und Bürger können nun ihre Sicherheit und somit auch ihre Lebensqualität nachhaltig verbessern", freute sich der Marburger SPD-Bundestagsabgeordnete und stellv. Fraktionsvorsitzende Sören Bartol. mehr

14.03.2017

JUNGE(R) BUNDESTAGSABGEORDNETE(R) FÜR MARBURG-BIEDENKOPF GESUCHT

Einmal als Abgeordneter oder Abgeordnete im Bundestag stehen: Dieser Wunsch kann für eine Jugendliche oder einen Jugendlichen aus Marburg-Biedenkopf bald in Erfüllung gehen. Denn auch dieses Jahr bietet das Planspiel "Jugend und Parlament" interessierten Jugendlichen die Möglichkeit die Rolle eines fiktiven Bundestagsabgeordneten zu übernehmen. mehr

08.03.2017

1.388.700 Euro für Musikgarten Ebsdorf - "ein Riesenschub für den Ebsdorfergrund"

Mit 1.388.700 Euro fördert der Bund den Musikgarten Ebsdorfergrund im Rahmen des Programms zur Sanierung kommunaler Einrichtungen aus den Bereichen Sport, Jugend und Kultur. In Ebsdorf soll auf dem Gelände des Bürgerhauses mit dem Musikgarten nach Planungen der Gemeinde ein moderner Begegnungsort für Jung und Alt entstehen. Mit der heute vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags beschlossenen Liste wurden aus mehreren hundert Bewerbungen 48 Projekte in ganz Deutschland ausgewählt. "Das Projekt und die Qualität des Antrags haben in Berlin überzeugt. Ich freue mich sehr, dass die engagierte Arbeit von Andreas Schulz belohnt wird.", sagte der direkt gewählte Marburger Bundestagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol in Berlin. "Das ist ein Riesenschub für den Ebsdorfergrund." mehr

07.03.2017

Der 8. März ist Internationaler Frauentag - "Zeit für Lohngerechtigkeit"

Ein Tag, der die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten alljährlich im Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter bestärkt. "Gleicher Lohn für gleiche oder gleichwertige Arbeit? - klingt logisch, ist aber lange nicht der Fall", so der direkt gewählte Marburger Bundestagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol. Nach wie vor liegen die durchschnittlichen Bruttostundenlöhne von Frauen in Deutschland um 21 Prozent niedriger als die von Männern. "Im 21. Jahrhundert - das ist ungerecht und beschämend!", empört sich Bartol. Für ihn steht fest: "Es ist Zeit zu handeln. Um die Lohnlücke zu schließen, braucht es gesetzliche Maßnahmen. Den Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit (Entgelttransparenzgesetz), den Manuela Schwesig nach harten Verhandlungen im Koalitionsausschuss vorgelegt hat, werden wir jetzt im Parlament beraten." mehr

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« 1 | 2 | 3 | 4 | 5 »