×

Corona

Fragen und Antworten zum Coronavirus: Maßnahmen zur Unterstützung von Betroffenen

Zu den Infos

Sören Bartol - Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf - SPD

MELDUNGEN

Seite weiterleiten

Seite weiterleiten




Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert das Projekt "Auszeit für Gesundheit" des Kreisjobcenters mit 6.042.989,51€

19.02.2020

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert das Modellprojekt "Auszeit für Gesundheit" des Kreisjobcenters Marburg-Biedenkopf mit 6.042.989,51€. "Ich freue mich sehr, dass unser heimisches Kreisjobcenter durch das Bundesprogramm ‚Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro‘ mit über 6 Millionen Euro gefördert wird! Das Modellprojekt "Auszeit für Gesundheit" soll Jobsuchende dabei unterstützen, sich um ihre Gesundheit zu kümmern. Unter anderem wird Zeit für gesundheitliche Belange eingeräumt, sodass die Eingliederungsphase für stark gesundheitlich Eingeschränkte dadurch ersetzt wird. Für alle Bereiche muss gelten: Gesundheit hat oberste Priorität! Unser Kreisjobcenter kann hier, auch dank der Förderung des Bundesarbeitsministeriums, als Vorbild vorangehen."

Im Rahmen des Projekts werden 2400 Personen ausgewählt. In der sechsmonatigen Intensivphase wird für besonders Betroffene die Eingliederungsphase ausgesetzt und durch Freiräume für ihre Gesundheit ersetzt. Im „Zentrum für Gesundheit, Teilhabe und Prävention“ werden die Betroffenen beraten, unterstützt und zu niederschwelliger Gesundheitsförderung motiviert.

In der darauf folgenden Stabilisierungsphase arbeiten verschiedene Akteur*innen - Vertreter*innen des Jobcenters, Handwerkskammern, Rententräger und Beratungsstellen – zusammen und vermitteln Arbeit während die Gesundheitsförderung weiterlaufen soll. Das Projekt läuft vom 15.02.2020 bis zum 31.01.2025