Sören Bartol - Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf - SPD

MELDUNGEN

Archiv 2014

Breitbandausbau gibt es nicht ohne neues Geld

O-Ton von Sören Bartol mehr

Start- und Landegebühren am Fluglärm ausrichten

O-Ton von Sören Bartol mehr

Zeitungen

Donaukurier: Mehr Geld wird es nur gegen größere Transparenz bei der Bahn geben

"Zuletzt war die Bundesregierung mitunter verärgert über verschleppte Investitionen des Bahn-Konzerns. Verkehrsminister Dobrindt hatte eigene Kontrolleure schicken lassen, um den Zustand der Bahn-Infrastruktur zu beurteilen. Die Koalition will künftig streng über Ausgaben und Investitionen der Bahn wachen. 'Wir werden der Deutschen Bahn genau auf die Finger schauen, ob sie das Geld sachgemäß ausgibt. Mehr Geld wird es nur gegen größere Transparenz geben', erklärte SPD-Fraktionsvize Sören Bartol gestern im Gespräch mit unserer Berliner Redaktion. 'Als Geldgeber wird der Bund die vereinbarte Qualität des Streckennetzes genau kontrollieren.'" mehr

Digitale Agenda voranbringen

Bundestag berät Digitalisierungsprogramm der Regierung mehr

verkehr_fachgespraech_fernbusse_spd-fraktion_720x360

Fachgespräch zum Fernbusverkehr in Deutschland

Die SPD-Bundestagsfraktion hat am 15. Oktober Anbieter, Gewerkschaften, Verbrauchervertreterinnen und -vertreter sowie Verbände zu einem Fachgespräch zum Fernbusverkehr eingeladen. Zahlreiche Expertinnen und Experten waren der Einladung ins Paul-Löbe-Haus gefolgt. Das Fachgespräch bot zwei Jahre nach dem interfraktionellen Kompromiss zur Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes und der Marktöffnung des Fernbusmarktes Gelegenheit zum intensiven Austausch zwischen allen Beteiligten. mehr

Zeitungen

Bartol im Wall Street Journal: Überzogene GDL-Forderungen

"'Jeder Lokführer hat das Recht, für seine Interessen zu streiken. Die Forderungen müssen jedoch in einem vertretbaren Rahmen bleiben und dürfen nicht nur der eigenen Profilierung als Spartengewerkschaft dienen', sagte der SPD-Verkehrspolitiker Sören Bartol dem Wall Street Journal Deutschland." mehr

Das Parlament

Bartol in Das Parlament: Surfkurs im Bundestag

"[Unzufrieden] zeigte sich auch Sören Bartol (SPD) - und zwar von der Opposition. Linke und Grüne würden die Debatte 'miesepetrig' führen, beklagte er. Anders die Koalition: 'Wir handeln und sie lamentieren immer nur.' [...] Die entscheidende Rolle des Bundestags betonte [...] Sören Bartol. Die vorgelegte Agenda sei ein Maßnahmenplan, 'der vom Parlament Schritt für Schritt abgearbeitet wird', so Bartol. 'Es liegt nun in unseren Händen, ob wir dabei ängstlich nur die Risiken der Digitalisierung betonen oder ob wir die Digitalisierung als Chance begreifen', sagte er mit Blick auf die Kritik aus den Reihen der Opposition." mehr

FvO Mieterecht Staedtebaufoerderung

Veranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion in Marburg: Mietpreisbremse und Städtebauförderung

Wohnen geht jeden an, Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Deshalb sind steigende Mieten, Knappheit von Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten sowie strukturschwache und sozial benachteiligte Stadtteile Probleme, die von der Politik angegangen werden müssen. Zwei Aspekte standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung der SPD-Bundestagsfraktion im Marburger TTZ. mehr

80.000 Euro für Denkmalschutz in Marburg-Biedenkopf

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner heutigen Sitzung die Mittel für das Denkmalschutzsonderprogramm V freigegeben. Damit können nun 156 ausgewählte Denkmalschutzprojekte mit insgesamt 20 Mio. Euro bundesweit gefördert werden. mehr

Kreisjobcenter erhält Förderung für Inklusionsprojekt

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird das Projekt des Kreisjobcenters Marburg-Biedenkopf "Inklusion durch Information, Beratung und Coaching, Innovative Personalentwicklung (In)" mit einer Zuwendung in Höhe von 917.522 Euro fördern. mehr

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 »