Sören Bartol - Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf - SPD

MELDUNGEN

Stadtallendorfer Schülerin beim Girls‘ Day in Berlin

GirlsDaySPD_Pawelczyk_Bartol

Virginia Pawelczyk aus Stadtallendorf war eine von 70 Teilnehmerinnen beim Girls‘ Day der SPD-Bundestagsfraktion. Sören Bartol, Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf, hatte sie nach Berlin eingeladen.


„Normalerweise hat man ja eher keine Gelegenheit, selbst zu erleben, wie der Bundestag arbeitet. Deshalb habe ich mich für den Girls‘ Day bei Herrn Bartol beworben. Außerdem war ich vorher noch nie in Berlin“, sagte die 15-Jährige, die die Georg-Büchner-Schule besucht. Auch wenn sich Virginia zurzeit nicht vorstellen kann, Politik zu ihrem Beruf zu machen, hat sie doch einiges gelernt über den politischen Betrieb in der Hauptstadt.

„Ich hoffe, dass der Girls‘ Day die Teilnehmerinnen dazu bringt, über eigenes politisches Engagement nachzudenken. Und, wer weiß, vielleicht sehen wir eines der Mädchen in ein paar Jahren als Bundestagsabgeordnete hier wieder“, sagte Sören Bartol. „Solange es noch typische Frauen- und Männerberufe gibt, brauchen wir Aktionen wie den Girls‘ Day. So sind zum Beispiel immer sind noch viel mehr Männer im Bundestag vertreten.“ Das liegt an CDU und CSU. Die anderen Parteien haben ein beinahe ausgeglichenes Geschlechterverhältnis, Linkspartei und Grüne sogar einen leichten Frauenüberhang.

Die Mädchen aus dem gesamten Bundesgebiet haben in einem Planspiel das Gesetzgebungsverfahren kennengelernt, nahmen an einer Führung durch das Reichstagsgebäude teil und sprachen bei einer Diskussionsrunde mit Abgeordneten. Begonnen hatte der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück mit den einladenden Parlamentariern.

Wie die SPD-Bundestagsfraktion öffneten am Girls‘ Day Unternehmen und Organisationen in ganz Deutschland einen Tag lang ihre Türen, um Mädchen Einblick in spannende Berufsbereiche zu ermöglichen. Hintergrund ist, dass viele Mädchen und junge Frauen sich noch immer für die sogenannten „typischen Frauenberufe“ entscheiden. Damit nehmen sie nicht alle Chancen wahr, die ihnen das Berufsleben bietet. Hier setzt der Girls‘ Day an. Er will Mädchen ermutigen, ihre Ausbildung und ihren Beruf aus einer breiteren Palette von Möglichkeiten auszuwählen. Der Girls´ Day leistet damit einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben.

Foto: Virginia Pawelczyk und Sören Bartol

27. März 2014