Sören Bartol - Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf - SPD

MELDUNGEN

Sören Bartol trifft Teilnehmer/innen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP)

24.04.2018
PPP - Sören Bartol
von links nach rechts: Nathan Seymour, Sama Aziz, Sören Bartol, Josephina von Bargen

Dieser Termin gehört fest in den Kalender des heimischen Bundestagsabgeordneten Sören Bartol. Jedes Jahr trifft er die örtlichen Teilnehmer/innen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms zwischen dem Deutschen Bundestag und dem US-Kongress und tauscht sich mit ihnen über Erfahrungen und Eindrücke aus - so auch am vergangenen Wochenende.

Dort lernten sich die diesjährigen Stipendiat/innen kennen. Josephina von Bargen aus Marburg wird im Sommer ihr Auslandsjahr in den USA beginnen. Bisher weiß sie noch nicht, in welche Region es gehen wird, sie hofft aber, dass sie in eine der größeren Städte, wie beispielsweise New York kommen wird. Von Bargen hatte sich in einem Auswahlverfahren gegen drei weitere Mitbewerber/innen durchgesetzt. Aus den USA sind in diesem Jahr gleich zwei Schüler/innen nach Marburg gekommen. Sama Aziz aus Kalifornien und Nathan Seymour aus Ohio befinden sich seit September 2017 in Deutschland. Sie wohnen hier im Südviertel und Cappel bei Gastfamilien. Beiden gefällt es ausgesprochen gut in Marburg und beide wollen später auch gerne nach Deutschland zurückkommen. Es gibt sogar schon Pläne für das Studium, in denen Deutschland eine Rolle spielt. Sehnsucht nach Hause haben beide im Moment noch nicht. Im Sommer wird es zurück in die Heimat gehen. Alle drei Jugendlichen haben sich bewusst für dieses Austauschprogramm entschieden und wollen Botschafter/innen für ihre Länder sein, Brücken bauen und neue Erfahrungen sammeln. Sama Aziz hat in Deutschland zum ersten Mal in ihrem Leben richtigen Schnee gesehen, dies wird sie sicher nie wieder vergessen. Es wurde wieder sehr deutlich, dass ein solcher Austausch vor allem die Chance der Selbstfindung und Reifung befördert. Besonders beeindruckten Sören Bartol die exzellenten Deutschkenntnisse der beiden jungen Amerikaner/innen, welche sie in kurzer Zeit erworben haben. „Sie gehen als Kinder und kommen als junge Erwachsene zurück“, gab Bartol den anwesenden Eltern von Josephina von Bargen mit auf den Weg. Er wünschte allen für ihre Zukunft alles Gute und freut sich auf ein Wiedersehen mit Josephina von Bargen im nächsten Jahr.

Seit 1983 vergibt der Deutsche Bundestag in Zusammenarbeit mit dem Kongress der USA Stipendien für ein Austauschjahr in den USA an Schülerinnen und Schüler und junge Berufstätige. Seit Jahren unterstützt Bartol dieses Programm, da er es sehr wichtig findet, dass junge Menschen die Möglichkeit bekommen eine Zeit im Ausland zu verbringen.

Weitere Informationen zum Parlamentarischen Patenschaftsprogramm gibt es unter:

http://www.bundestag.de/ppp/

Die Bewerbungsfrist für das 36. PPP 2019/20 beginnt am 2. Mai 2018!