×



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

als Ihr direkt gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag arbeite ich für eine gerechtere, moderne und soziale Gesellschaft.

Seit 2002 setze ich mich ich im Bundestag dafür ein, dass Vermögen und Wohlstand gerechter verteilt werden. Dass alle Menschen von ihrer Arbeit und Rente leben können und alle Kinder gleiche Chancen haben.

Die hohe Lebensqualität in Marburg-Biedenkopf muss erhalten und ausgebaut werden. Das gibt es nicht zum Nulltarif: Wir müssen in unsere Schulen und Kitas investieren, in eine gute ärztliche Versorgung überall im Kreis, in unsere Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorte, in innovative und umweltfreundliche Verkehrskonzepte und -anbindungen in der Region und in mehr bezahlbaren Wohnraum.

Bei der Bundestagswahl am 24. September bitte ich Sie um Ihre Erststimme, damit ich Sie weiter als direkt gewählter Abgeordneter in Berlin vertreten kann. Und um Ihre Zweitstimme für die SPD, damit Martin Schulz als Bundeskanzler endlich für den nötigen Wandel sorgen kann. Damit wir auch in Zukunft gut und sicher zusammenleben.

Für die europäische Idee, für ein weltoffenes und starkes Marburg-Biedenkopf.

Ihr Sören Bartol

Sören Bartol - Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf - SPD

MELDUNGEN

Bewerbungsstart für die Jugendpressetage in Berlin

22.02.2017

Vom 17. bis 19. Mai 2017 finden die Jugendpressetage der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin statt. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche, die sich für das Zusammenspiel von Medien und Politik in der Gesellschaft interessieren. Der Bundestagsabgeordnete Sören Bartol lädt einen Schülerzeitungsredakteur oder eine -redakteurin aus Marburg-Biedenkopf ein, um an den Jugendpressetagen teilzunehmen. Interessierte können sich bis zum 17. März 2017 bewerben.

Wie funktioniert die Pressearbeit im Bundestag und was macht man eigentlich als Hauptstadtjournalist? Diese und weitere Fragen werden auf der dreitägigen Veranstaltung beantwortet. Die Teilnehmer können zudem in einer Pressekonferenz dem Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann ihre Fragen zu aktuellen politischen Themen stellen, an einer Plenardebatte teilnehmen und den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) besuchen. Die Teilnahme ist für die Jugendlichen kostenfrei.

 

Bis zum 17. März 2017 können sich interessierte Jugendliche mit einem kurzen Motivationsschreiben bei Sören Bartol bewerben. Teilnehmen können 16- bis 20-Jährige, die bei einer Schülerzeitung aus Marburg-Biedenkopf aktiv sind. Einsendungen per E-Mail an soeren.bartol@bundestag.de oder per Post an Sören Bartol, MdB – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin.