Sören Bartol - Abgeordneter für Marburg-Biedenkopf - SPD

MELDUNGEN

Berlin in Marburg-Biedenkopf

18.08.2017
Besuch Zypries bei Roth
Besuch der Roth-Werke in Buchenau mit Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries

In der zurückliegenden Woche startete der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Sören Bartol in seine heiße Wahlkampfphase. Gleich der Aufschlag hatte es in sich. Vier Spitzenpolitiker/innen aus Berlin kamen in den Landkreis, um Sören Bartol bei seinem Kampf um das Direktmandat, welches er im September verteidigen will, zu unterstützen.

Den Anfang machte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries. Sie besuchte zusammen mit Bartol die Roth-Werke in Buchenau und informierte sich dort über die Produktpalette des Unternehmens. Dem schloss sich ein interessanter und intensiver Austausch mit der Familie Roth und der Geschäftsführung des Unternehmens an. Ein Businesstalk zum Thema Industrie 4.0 und Digitalisierung mit über 100 Unternehmer/innen und Gewerkschaftler/innen aus dem Landkreis rundete den Montag ab.

Bereits am Dienstag folgten die nächsten Gäste. Am Vormittag schaute Bundesjustizminister Heiko Maas in Biedenkopf vorbei und begab sich zusammen mit Sören Bartol in lebhafte Bürgergespräche vor dem Herkules, Politik hautnah am Wähler.

Veranstaltung mit Heiko Maas

Am Abend fand dann im Bürgerzentrum Dreihausen im Ebsdorfergrund eine Diskussionsveranstaltung mit Staatsminister Michael Roth (Auswärtiges Amt) zum Thema Europa statt. Mit großer Leidenschaft und ohne diplomatische Zurückhaltung analysierte der Minister die Lage Europas und stellte fest, dass Abschottung zu nichts führe und Europa das Beste sei, was uns in Deutschland passieren konnte.

Veranstaltung mit Staatsminister Roth

Letzter prominenter Gast für diese Woche war dann am Donnerstag der SPD-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, Thomas Oppermann. Zusammen mit Landrätin Kirsten Fründt und der Landtagsabgeordneten Handan Özgüven informierten sich Oppermann und Sören Bartol in einem Gespräch mit Polizeigewerkschaftler/innen über die Lage der hessischen Polizei. Alle waren sich am Ende einig, dass hier dringender Handlungsbedarf bestehe. Zu viele Überstunden, mangelhafte Ausrüstung und bescheidene Aufstiegschancen sind Tatbestände derer man sich dringend annehmen müsse. Hier habe die Landesregierung auf ganzer Linie versagt.

Polizeigewerkschaft mit Oppermann

Die Mittagspause verbrachten dann beide Politiker auf dem Marburger Marktplatz und kamen dort erneut mit Bürgerinnen und Bürgern zusammen, die bei Espresso lebhaft über politische Fragestellungen unserer Zeit diskutierten.

Veranstaltung mit Thomas Oppermann auf dem Marktplatz Marburg

In den nächsten Tagen und Wochen wird Sören Bartol mit seinem Team erneut zu Haustürbesuchen im Landkreis unterwegs sein. Eine herzliche Einladung ergeht schon heute an alle Bürgerinnen und Bürger. Am 7. September kommt der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach Marburg. Um 15 Uhr beginnt eine Kundgebung mit Vorprogramm auf dem Marburger Marktplatz.